Heiligenbergschule Gensungen


Neues aus der Heiligenbergschule



Infos zur Einschulung 2020






Ein Hinweis auf Zuschussmöglichkeiten für einen eigenen Schul-Computer für einkommensschwache Familien:

https://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/aktuelles/d/n/2634/

https://www.dkhw.de/foerderung/corona-nothilfe-pakete/

 


Hier der Elternbrief des hessischen Kultusministers vom 14.05.2020 zum Download

Download
Brief des Hessischen Kultusministers an
Adobe Acrobat Dokument 277.2 KB



Gensungen, den 08.05.2020

Liebe Eltern,

 

nachdem es seit Dienstag eigentlich schon klar war, so wurde es für uns gestern offiziell, dass unsere Schule ab dem 18.05.2020 mit den Kindern des 4. Schuljahres wieder startet (diesmal klappt’s bestimmt!).

 

In diesem ersten Schritt findet verbindlicher Unterricht täglich von 08.15-11.40 Uhr statt. Eine Betreuung gibt es vor und nach dem Unterricht nur in Form der bekannten Regelungen der Notbetreuung. Kinder, die zur Risikogruppe für einen schweren Krankheitsverlauf gehören oder mit Personen in einem Haushalt leben, die gefährdet sind, sind von der Verpflichtung ausgenommen, müssen aber entschuldigt werden (Attest). Für die betroffenen Kinder wird weiterhin das Homeschooling stattfinden.

 

Wichtig ist, dass jedes Kind täglich eine Mund-Nasen-Bedeckung mitbringt. Diese wird unbedingt benötigt!

 

Nach den ersten beiden Wochen der Beschulung ist vorgesehen, dass sämtliche Klassen die Heiligenbergschule wieder besuchen werden. Wie dies genau aussehen wird, klären wir noch ab und informieren Sie, sobald der Plan steht. Fest steht allerdings schon, dass eine erhebliche Reduzierung des Stundenumfangs im Vergleich zu den ersten beiden Wochen für alle Klassen vorgesehen ist.

 

Diesen, die vorherigen Elternbriefe und mehr finden Sie übrigens auch auf unserer Homepage, die schrittweise neu gestaltet und in Teilen auch aktualisiert wird. Alle wichtigen Informationen, die Sie über die Elternbeiräte bekommen haben, sind dort nachzulesen. Bevor es dann tatsächlich losgeht, erhalten Sie einen weiteren Elternbrief, in dem wir Sie über alle wichtigen Belange informieren werden.

 

Bedanken möchte ich mich auf diesem Weg noch bei Herrn Knorr (Zweiter Elternbeiratsvorsitzender) und den Kindern mitsamt Eltern, die auf eigene Initiative hin ein schönes Plakat entworfen und gestaltet haben (siehe unten).

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Geduld und Gesundheit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)


Gensungen, den 30.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

hiermit möchte ich Sie über die aktuellen Entwicklungen und Planungen an der Heiligenbergschule informieren. Allerdings fehlen uns selbst noch wichtige Informationen, mit denen leider erst im Laufe der nächsten Tage zu rechnen ist. Aus diesem Grund können wir Ihnen noch keinen konkreten Fahrplan an die Hand geben und Sie nur um Geduld und Flexibilität bitten. Sobald uns konkrete Vorgaben vom Schulamt und/oder vom Kultusministerium erreichen, erhalten Sie weitere Infos.

 

Hier nun eine kurze Übersicht über den aktuellen Stand und die Maßnahmen:

 

  • Die Heiligenbergschule bleibt auch nächste Woche geschlossen.
  • Einen Termin für die Schulöffnung gibt es noch nicht.
  • In welcher Form und in welchem zeitlichen Umfang die Beschulung wieder startet, ist ebenfalls noch nicht geklärt.
  • Das Homeschooling läuft weiterhin im gewohnten Rahmen ab. Hierfür gibt es Absprachen in den Jahrgangsteams.
  • Absprachen und Ideen zum Homeschooling arbeiten wir momentan in ein Konzept ein, um für den Fall gerüstet zu sein, dass uns das Thema Homeschooling noch längere Zeit beschäftigen wird.
  • Ein Hygieneplan für Schulen wurde vom Kultusministerium veröffentlicht. Hieraus haben wir einen eigenen Corona-Hygieneplan für die Heiligenbergschule erarbeitet, der sich sehr eng an die Vorgaben hält und den wir im Falle des Schulbeginns umsetzen werden.
  • Ein Ablaufplan für die Beschulung und vor allem den 1. Schultag an der Heiligenbergschule, wie es im Falle einer Wiederöffnung unserer Schule abläuft, liegt bereits in der Schublade.

Sobald es absehbar ist, wann und in welcher Form es wieder losgeht, erhalten Sie genauere Informationen. Bis dahin wünsche ich Ihnen Gesundheit und Durchhaltevermögen in dieser herausfordernden Zeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)

Anlage: Hygieneplan https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hygieneplan_fuer_die_schulen.pdf


Gensungen, den 24.04.2020

 Liebe Eltern,

 

die Nachrichten überschlagen sich. Nachdem es schon mittags durch die Medien ging, wurde uns soeben durch das Schulamt mitgeteilt, dass die Schulpflicht für die Grund- und Sprachheilschulen vorerst ausgesetzt und der Unterrichtsstart für die Viertklässler verschoben wird. Ein Termin zur Schulöffnung wurde bislang noch nicht mitgeteilt. Bis es wieder losgeht, steht Ihren Kindern wie bisher die Notbetreuung zur Verfügung.Sobald wir neue Informationen haben, werden wir Sie über unsere Homepage und einen inhaltsgleichen Elternbrief informieren.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern viel Gesundheit, Flexibilität und starke Nerven für diese turbulente Zeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

 Rektor (m.d.W.b.)

 


Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

am 27.04.2020 beginnt der Unterricht für die 4. Klassen an der Heiligenbergschule. Unterricht ist von der 1. bis zur 4. Stunde (8.15-11.40). Eine Betreuung findet vor und nach dem Unterricht nur in Form einer Notbetreuung statt, wofür eine gesonderte Anmeldung notwendig ist. Anweisungen des Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs liegen uns inzwischen vor, u.a. in Form eines Hygieneplanes. Diesen können Sie als Download unter

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hygieneplan_fuer_die_schulen.pdf und https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/200422anhang_zum_hygieneplan.pdf oder auf unserer Homepage einsehen.

 

In der Vorbereitung auf die Schulöffnung für die 4. Klassen ab dem 27.04.2020 haben wir als Team (Schulleitung, Lehrkräfte, Schulsekretärin, Reinigungspersonal und Hausmeister) an der Heiligenbergschule alle Maßnahmen für die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler gewissenhaft umgesetzt.

 

1.    Die Tische sind so gestellt, dass ein Mindestabstand von 1,50 m besteht.

 

2.    Die Klassen wurden geteilt, so dass wir pro Klasse ungefähr die Hälfte der Schülerinnen und Schüler haben. Die drei Kinder der Sprachheilklasse werden der Klasse 4d zugeordnet und bei Bedarf differenziert unterrichtet.

 

3.   Es werden klare Regeln für den Unterricht und die Pausen eingeführt in Bezug auf die gültige Abstandsregel. Hierfür werden außerdem versetzte Pausenzeiten eingeführt und der Schulhof in zwei Bereiche zur Beibehaltung der geringen Gruppengröße eingeteilt.

 

4.    Die Seifenspender sind gefüllt, die Papierhandtuchspender ebenso.

 

5.    Das Reinigungspersonal reinigt täglich die Räumlichkeiten mit Flächendesinfektionsmitteln. Hierzu gab es diese Woche eine Fortbildung zur korrekten Anwendung.

 

6.  Ein Mund-Nasen-Schutz ist nicht verpflichtend, wir begrüßen aber das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ausdrücklich!

 

Zu Punkt 2 (Klassenaufteilung) ist zu ergänzen, dass den Unterricht der beiden Lerngruppen,

 

- die aus der 4b gebildet wurden, Frau Elias, Frau Innauen und Frau Röllinghoff übernehmen werden,

- die der 4c von Frau Meyer, Frau Büssemaker und Frau Hillberger

 - und die der 4a/d von Frau Grosam, Frau Schroeder-Tentrop und Herrn Daro.

 

Vorbereitet wird der Unterricht in erster Linie durch die bekannten Klassen- und Fachlehrer, die für den Präsenzunterricht zum Teil nicht zur Verfügung stehen. Diese haben auch die Gruppeneinteilung vorgenommen, die die Kinder am Montag erfahren.

 

Zu Punkt 6 (Mund-Nase-Schutz) bitte ich Sie, liebe Eltern, über die Elternbeiräte ein Meinungsbild abzugeben, was Sie über eine Maskenpflicht denken. Ich persönlich halte das Tragen (zumindest) in den Pausen als äußerst sinnvoll.

 

Bitte denken Sie daran, dass Schulpflicht besteht. Nicht kommen dürfen Kinder, die Krankheitssymptome zeigen. Hier gelten die üblichen Regeln zum Entschuldigen vom Unterricht.

 

Kinder, die bei einer Corona-Infektion dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind (Risikogruppe), sind nach ärztlicher Bescheinigung vom Präsenzunterricht befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

 

Weitere Informationen sind den beigefügten Schreiben zu entnehmen. Sie können sicher sein, dass wir auch die dort genannten Punkte umsetzen, sofern sie verbindlich vorgeschrieben sind. Kann-Bestimmungen und Empfehlungen setzen wir im Rahmen einer für unsere Schule sinnhaften Art und Weise um.

 

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Kolleginnen und Kollegen, der Schulsekretärin, dem Reinigungspersonal, dem Hausmeister, den Eltern und den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich bedanken für ihre Felxibilität, Ruhe, Zuversicht und Solidarität, die alle in so einer außergewöhnlichen Zeit zeigen mussten und weiterhin müssen.

 

Wir werden jetzt gemeinsam mit viel Ruhe und der nötigen Disziplin zum Schutz unserer Kinder und Lehrerinnen und Lehrer mit dem Präsenzunterricht in den 4. Klassen beginnen. Für die anderen Klassenstufen geht das Homeschooling in der bekannten Art und Weise weiter. Behaltet Geduld!

 

Ich persönlich freue mich, dass es wieder losgeht und ich die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrganges am Montag persönlich begrüßen kann.

 

Ich bin voller Zuversicht! Gemeinsam werden wir das schaffen und hoffentlich auch bald die anderen Klassen bei uns begrüßen können!

 

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund!

 

 

Andreas Hellemann

 Rektor (m.d.W.b.)

 


20.04.2020

 

Unter den Downloads ist ein Schülerbrief der Schulpsychologinnen am Staatlichen Schulamt Fritzlar zu finden. 


Gensungen, den 17.04.2020

Liebe Eltern,

 

die Disziplin der letzten Wochen hat sich ausgezahlt, so dass erste Schritte in eine „neue Normalität“ erfolgen. Das bedeutet für uns, dass ab dem 27.04.2020 den 4. Klassen wieder Unterricht in der Schule angeboten wird. In welcher Form und in welchem zeitlichen Rahmen dies stattfinden wird, steht noch nicht fest. Sobald es konkrete Vorgaben zu Art und Umfang der Beschulung gibt, werden wir sie zeitnah umsetzen und Sie informieren. Ich hoffe, dass dies sehr bald möglich sein wird, damit die Eltern der Kinder der 4. Klassen Planungssicherheit bekommen.

 

Für die Vorklasse sowie die Klassen 1-3 ändert sich vorerst nichts. Der Unterricht wird wie vor den Ferien durch die Lehrkräfte vorbereitet und für das „Homeschooling“ zugesendet.

 

Ab dem 20.04.2020 haben sich die Regelungen für die Notbetreuung erneut geändert. Aktuelle Informationen zum Personenkreis, deren Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen können, finden Sie unter https://kultusministerium.hessen.de/ und unter https://soziales.hessen.de/ . Neu hinzugekommen ist die Gruppe der Alleinerziehenden, deren Kinder ein Anrecht auf Notbetreuung haben. Bitte denken Sie aber daran, dass es sich um eine Notbetreuung handelt und eine privat mögliche Betreuung in der Regel die bessere Alternative zur Gruppenbetreuung darstellt, in denen bis zu sechs verschiedene Haushalte zusammenkommen (5 Kinder + Lehrkraft). Anmeldungen zur Notbetreuung bitte an poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de.

 

Als Link finden Sie noch eine Information des Amtsleiters des Staatlichen Schulamtes Fritzlar. Es handelt sich hierbei um schulpsychologische Elterninformationen mitsamt der Übersetzung in verschiedene Sprachen. (hier Link zum Download)

 

Zuletzt wünsche ich Ihnen im Namen des gesamten Kollegiums der Heiligenbergschule viel Gesundheit und Zuversicht und sende Ihnen noch einen kleinen Blumengruß von unserer Frühblüherrabatte.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)


Liebe Eltern,

 

sollten Sie die Notbetreuung an Feiertagen oder Wochenenden benötigen, wenden Sie sich bitte an die

"Hotline Notbetreuung" des Staatlichen Schulamtes Fritzlar
Tel.: 0151 61870541

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)

 


Update IV vom 03.04.2020


Liebe Eltern,

                                                                                    

 

falls Sie in systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten und Notbetreuung während der Osterferien benötigen, richten Sie Ihre Anmeldung bitte unter Angabe einer Telefonnummer zur Kontaktaufnahme an:

 

 

poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de

 

 

Die E-Mails werden in der Schule täglich abgerufen. An folgenden Terminen ist eine telefonische Rücksprache unter 05662/2139 möglich:

 

 

Mittwoch, 08.04.2020 von 10 bis 12 Uhr

 

Mittwoch, 15.04.2020 von 10 bis 12 Uhr

 

 

Bitte beachten Sie auch die Downloads der Schulpsychologie, in denen über Hilfen für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen informiert wird:

 

Schreiben vom Schulamt Fritzlar

Flyer Schulpsychologie

 

Wir wünschen trotz der jetzigen Situation frohe Ostern und eine schöne Ferienzeit mit Ihren Kindern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)

 

Download
Schreiben vom Schulamt
Schulpsychologisches Beratungstelefon.pd
Adobe Acrobat Dokument 309.5 KB
Download
Flyer Schulpsychologie
Flyer-Schulpsychologie-Hessen-Mai-2015.p
Adobe Acrobat Dokument 805.8 KB

Update III vom 27.03.2020

Kindernotbetreuung in den hessischen Osterferien

 

Liebe Eltern,

für die Kinder von Eltern, die in systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten, wurde heute die Notbetreuung auf die Osterferien ausgeweitet. Dies betrifft auch die Wochenenden und die Feiertage.

 

Für die Inanspruchnahme an den Wochenenden und den Feiertagen müssen die alleinerziehende Person oder beide Elternteile „zeitgleich im Einsatz sein, sodass die Betreuung innerhalb des unmittelbaren familiären Umfelds nicht sichergestellt werden könne.“ Für die restlichen Tage der Osterferien gelten die Bestimmungen, die auch während der Schulzeit gültig waren (siehe Update 2 vom 23.03.2020).

 

„Betroffene Familien sind aufgefordert, auf die Notbetreuung im Sinne des Kindeswohls nur in absoluten Ausnahmefällen zurückzugreifen, da die Betreuungsgruppen aus Gründen des Infektionsschutzes so klein wie möglich sein müssen. Die Ausnahmebetreuung sollte nach Möglichkeit zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme“ an der Schule angemeldet werden. Denken Sie bitte daran, dass Kinder mit Krankheitssymptomen nicht betreut werden und Ihr Kind „in den 14 Tagen zuvor weder Kontakt zu infizierten Personen hatte noch sich in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgehalten hat.“

 

Den kompletten Text des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mitsamt aktueller Auflistung systemrelevanter Berufsgruppen finden Sie unter:

 

https://soziales.hessen.de/presse/pressemitteilung/kindernotbetreuung-den-hessischen-osterfreien

 

Anmeldungen zur Ausnahmebetreuung in den Osterferien richten Sie bitte an

 

poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann

Rektor (m.d.W.b.)


Appell des Bürgermeisters der Stadt Felsberg

 

Liebe Eltern,

 

beachten Sie bitte auch den Appell des Bürgermeisters der Stadt Felsberg, Volker Steinmetz, der an die Eltern der Kinder gerichtet ist, die die städtischen Kitas besuchen. Der Appell kann inhaltlich auch auf die schulische Betreuungssituation übertragen werden:

 

https://www.felsberg.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?waid=621&modul_id=5&record_id=149217

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann, Rektor (m.d.W.b.)


Update II vom 23.03.2020 zur Schulschließung

 

Liebe Eltern,

 

bitte beachten Sie folgende ergänzenden Informationen

 

Die Bedingungen für die Aufnahme von Kindern für die Notfallbetreuung wurden geändert. Näheres erfahren Sie unter

 

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

 

Es bleibt aber dabei: Wer Krankheitssymptome zeigt, darf nicht zur Betreuung kommen. Das gilt übrigens nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Lehrkräfte! Bitte überlegen Sie dennoch, ob Sie die Betreuung in der Kleingruppe von bis zu vier Kindern in der Schule in Anspruch nehmen müssen oder eine private Möglichkeit zur Betreuung die bessere Alternative darstellt.

 

Wenn Sie ein Betreuungsangebot im Rahmen der Notfallbetreuung für Ihr Kind benötigen, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an

 

poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de

 

und listen die benötigten Termine und Zeiten auf. Bitte geben Sie zudem den ausgefüllten Fragebogen in der Schule/Betreuung ab:

 

Download Fragebogen/PDF-Datei

 

2. Sämtliche Veranstaltungen der Heiligenbergschule, die bis zum Ende der Osterferien terminiert waren, fallen aus und finden zu einem späteren Zeitpunkt oder in geänderter Form statt. Hierunter fallen u.a. der Elternabend zur Schulanmeldung am 01.04.2020 und das Kinderkino des Fördervereins am 27.03.2020.

 

Noch immer ändern sich beinahe täglich die Maßnahmen, die zum Schutze aller ergriffen und auch von uns als Schule umgesetzt werden sollen. Die Situation stellt für alle Beteiligten nach wie vor eine große Herausforderung dar. Für unsere Schule wichtige Informationen/Änderungen geben wir zeitnah weiter, unsere Hauptinformationsquelle dafür ist die Website www.soziales.hessen.de

 

Bei Fragen zur Schule und zur Beschulung können Sie sich gerne an die Klassenlehrer*innen oder an die Schulleitung wenden (poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de oder 05662/2139).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann, Rektor (m.d.W.b.)


Update vom 14.03.2020 zur Schulschließung

 

Liebe Eltern,

 

bitte beachten Sie folgende ergänzenden Informationen:

 

Bitte machen Sie von der Möglichkeit, am Montag zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr

persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen, nur dann Gebrauch, wenn Sie diese

dringend benötigen.

 

Es liegen mir bislang keine Informationen vor, ob es trotz der Schulschließungen in ganz

Hessen einen Schulbusverkehr geben wird. Dies regelt der Schwalm-Eder-Kreis

(www.schwalm-eder-kreis.de).

 

Bitte prüfen Sie wegen der Betreuung, ob beide Elternteile Berufe im Bereich der

sogenannten kritischen Infrastrukturen ausüben. Eine Liste finden Sie unter:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgangmit-

corona-schulen

 

Wenn Sie ein Betreuungsangebot im Rahmen der Notfallbetreuung für Ihr Kind benötigen,

dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an

poststelle@g.gensungen.schulverwaltung.hessen.de

 

Bitte listen Sie die benötigten Termine und Zeiten auf und geben Sie unter Angabe des

Arbeitgebers (mit Kontaktdaten) an, zu welchen Berufsgruppen Sie gehören.

- Weist Ihr Kind Krankheitssymptome auf,

- stand es in Kontakt zu infizierten Personen,

- sind seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen oder

- hat es sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem

Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten und sind noch

keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen,

können Sie dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen.

 

Volker Bouffier sprach in der gestrigen Pressekonferenz von einer außergewöhnlichen

Situation, die es zu bewältigen gelte. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle mit der

nötigen Selbstdisziplin diese Herausforderung meistern können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Hellemann, Rektor (m.d.W.b.)

Download
Corona-Update 14.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.3 KB

Download
Elternbrief Schulausfall Corona 13.03.20
Adobe Acrobat Dokument 218.4 KB


Neues Klettergerät an der Heiligenbergschule

 Was lange währt wird endlich gut! -.....- WEITER unter SCHULE

 


Rückblick:

„Kinder dieser Welt“ - Motto unserer Projektwoche und des abschließenden Schulfestes

 

Ein abwechslungsreiches Programm wartete unter der Überschrift: „Kinder dieser Welt“ auf die Gäste:

  • Informationen (von und mit Partnern der Heiligenbergschule)
  • Musik
  • Tanzaktionen
  • Märchen aus aller Welt
  • Präsentationen
  • Viele Spiel- und Aktionsangebote
  • Internationaler Imbiss und Getränke
  • Café ‘Heiligenberg‘

Die evt. erzielten Einnahmen werden finanziell förderungswürdigen Kindern zugute kommen,


Mini-Marathon 2018

 

Jeder, der den Lauf beendet hat, ist ein Sieger! So ist der Platz auf dem Siegerpodest schon etwas eng.


Wir sind:                             ' SCHULE OHNE RASSISMUS

- SCHULE MIT COURAGE '



DOWNLOADS:

Sicherer Umgang mit dem PC in Grundschulen - INFOS im Bereich: DOWNLOADS - Quelle HKM

 



Giraffe
Giraffe

 

 

 

Die Giraffe symbolisiert unser gewaltfreies Miteinander. -

Wir bemühen uns im Umgang miteinender um die 'Giraffensprache'. Der neue Giraffen-Flyer für Schüler, Lehrer und Eltern gibt darüber genauere Auskunft....


 

Unser Schulträger

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises
Parkstraße 6
34576 Homberg (Efze)


 

Hier finden sie uns: